Segeln Südsee

Ablauf des Segeltörn

Die Anreise

Flug von Stuttgart (München)(Straßburg) via Paris nach Los Angeles(11 Stunden). Dort haben wir eine Stunde Aufenthalt. Danach fliegen wir weiter nach Tahiti (Papete) (7 Stunden). In Papete steigen wir um in einen kleinen Inselhüpfer nach Raiatea (45 Minuten).

Die Inseln

Raiatea - Dort beziehen wir unsere Segelyachten, nach unserem Einkauf und der Erledigung der Formalitäten segeln wir innerhalb der Lagune Richtung Opoa und machen dort halt, wo uns ein Traumstrand einlädt. Auf Raiatea können wir mit dem Beiboot den Aoppamao Fluß hinauf eine Erkundungsfahrt mitten durch den Urwald, begleitet von geheimnisvollen Geräuschen, machen. Wenn wir die Augen aufhalten, können wir mit etwas Glück eine „tiare apetah“ finden. Diese seltene weiße Blume, erkennbar an ihren fünf Blütenblätter, gibt es nirgendwo sonst auf der Welt. Der Tempel von Taputabuatea mit seinem massiven Altar ist auf jeden Fall eine Exkursion wert. Haben wir genug von unserer ersten Lagune und von Raiatea, verlassen wir diese schöne Insel und segeln nach Huahine.

Huahine - Nach ungefähr drei bis vier Segelstunden empfängt uns Huahine das ursprünglichste Eiland, wir sind sofort wieder innerhalb der Lagune in ruhigem Wasser. Am Strand des Relais Mahana leuchtet feiner Sand vor der tiefen Lagune, und das alte Dörfchen von Fare empfängt uns mit dem Charme verflossener Zeiten. Wir sollten auf keinen Fall die Besichtigung der Tempel Ruinen bei Maeva auslassen. Von diesen polynesischen Heiligtümern blicken Jahrhunderte auf uns herab. Hier auf Huahine hat es unzählige kleine Buchten mit strahlendem Sandstrand und Palmen, die bis ins Wasser reichen, so das jeder Sandstrandfreak auf seine Kosten kommt.

Tahaa - Die Vanille Insel Tahaa liegt von Huahine ungefähr fünf Segelstunden entlang der Insel Raiatea. Fast die gesamte Vanille Produktion von Französisch Polynesien ist auf dieses kleine Eiland konzentriert. Innerhalb der Lagune umrunden wir fast die ganze Insel und machen uns auf den Weg nach Bora Bora.

Bora Bora - Der Name klingt schon wie ein Zauberspruch. Die verwunschene Landschaft aus grünen Gipfeln und leuchtenden Lagunen scheint nicht von dieser Welt zu sein. Bei der einfachen Überfahrt von Tahaa werden wir das atemberaubende Panorama genießen. Im Sonnenlicht schillert bunt der Mount Otemanu, er lockt unser Schiff in den Schutz des Atolls und leitet uns in die traumhafte Kulisse zu Füßen des Mount Pahia.

Segelyachten

Wir Segeln mit Jachten mit 4 Zweibettkabinen. Zum Segeln sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Großgeschrieben wird jedoch Teamgeist beim Segeln und bei der Sorge für das leibliche Wohl. Der Skipper bringt Ihnen, wenn Sie möchten, gerne bei, wie man die Yacht führt. Sie lernen Segelsetzen, Steuern, Navigieren und die Durchführung von Anker - oder Anlegemanöver. Vielleicht klettern Sie auch mal auf den Mast, um nach Delphinen Ausschau zu halten. Der Skipper wird Ihnen die vielen Geheimnisse der tropischen Pflanzenwelt über und unter Wasser verraten.

Bettwäsche und Handtücher werden gestellt. Mehrere Toiletten und Waschräume stehen zur Verfügung. Die Yachten sind ausgerüstet mit Echolot, Funk, GPS und starkem Dieselmotor, Kühltruhe, großen Wassertanks, Rollfock, Sonnensegel und Sicherheitsausrüstung nach US Standard, also rundherum eine auf die Tropen zugeschnittene Ausrüstung. Hinzu kommen noch bei Bedarf und Absprache komplette Tauchausrüstungen inklusive Kompressor (abhängig von der Teilnehmerzahl).

Reiseberichte

Die Berichte wurden von Reiseteilnehmern verfasst und schildern unsere Erlebnisse auf den Segeltörns der letzten Jahre. Können die Reiseberichte nicht angezeigt werden, haben sie den kostenlosen Acrobat Reader vermutlich noch nicht installiert.